Geräteschuppen Bauanleitung

Selbst einen Geräteschuppen für das Grundstück oder den Garten zu bauen (Geräteschuppen bauen), ist nicht schwer und kann beim Arbeiten nach einer Geräteschuppen Bauanleitung schnell und unkompliziert zum Erfolg führen. Der Geräteschuppen kann aus unterschiedlichen Baumaterialien wie Holz, Stahlblech oder Kunststoff hergestellt werden. Holz eignet sich für den Selbstbau am besten, denn es ist ein Werkstoff, der sich recht leicht verarbeiten lässt.

Geräteschuppen Bauanleitung – gute Planung ist alles

Der erste Schritt bei der Geräteschuppen Bauanleitung ist die Planung der Größe und des Aussehens des Schuppens, sowie die Wahl des Materials (Geräteschuppen aus Holz, Geräteschuppen aus Metall).

Im nächsten Schritt sollte eine Liste mit den nötigen Baumaterialien erstellt werden. Die Geräteschuppen Bauanleitung für Holzschuppen sieht folgende Materialien vor:

  • Montageholz
  • Dachpappe
  • Zulageklötzchen
  • Bitumen-Schindeln
  • Holzschutzgrundierung
  • Holzschutzfarbe
  • Platten für die Anlage des Fundaments

Außerdem muss überprüft werden, ob alle notwendigen Werkzeuge für den Geräteschuppenbau zur Verfügung stehen. Dies sind unter anderem:

  • Wasserwaage
  • Farbroller
  • Winkel
  • Akkuschrauber
  • Gummihammer
  • Handsäge
  • Stechbeitel
  • Bohrmaschine
  • Holzbohrer
  • Leiter
  • Metermaß

Sind alle Materialien und Werkzeuge beisammen, kann im nächsten Schritt am gewünschten Ort mit dem Aufbau des Schuppens begonnen werden. Dazu wird vor dem Aufbau des Hauses ein Fundament angelegt, in das der Schuppen fest eingebaut wird. Für eine unkomplizierte Anlage des Fundaments können Gehwegplatten ausgelegt werden. Auch ein klassisches Streifenfundament, bei dem ein Graben ausgehoben wird, ist möglich

Geräteschuppen Bauanleitung – der Aufbau

Ist das Fundament angelegt, sieht die Geräteschuppen Bauanleitung den Aufbau des Hauses vor.

Zu diesem Zweck werden Bodenbalken auf dem Fundament ausgelegt und Längs- und Querträger auf den Bodenbalken befestigt. Nach und nach werden dann von unten nach oben die Wände aufgezogen, wobei an den Wänden, an denen Fenster und Tür angebracht werden besondere Sorgfalt gefragt ist.

Dort, wo die Tür eingebaut werden soll, muss mit einem Stechbeitel die Sockelbohle so bearbeitet werden, dass die überstehende Feder vorsichtig entfernt wird. Dann kann die Tür eingebaut werden. Wenn die Wände komplett aufgebaut sind, folgt die Dachkonstruktion und der Schuppen ist nach der Geräteschuppen Bauanleitung fertig!

Weitere nützliche Hinweise:

 Schreibe einen Kommentar